Blitz & Enzianblau und 2018/2017

Von 29.03.2019 bis 25.05.2019
Manfred Willmann, FOTOHOF Ausstellung 2019
Manfred Willmann
 

Manfred Willmann
Blitz & Enzianblau und 2018/2017

Eröffnung: 28. März 2019, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 29. März − 25. Mai 2019

FOTOHOF / Inge-Morath-Platz 1-3 / 5020 Salzburg / Austria
      
Die Ausstellung von Manfred Willmann ist aus Arbeiten aus dem Jahr 2005 aufgebaut. Konzentrierte Nahsichten, Bilderreihen von Landschaften, Tieren, Pflanzen, Alltagsgegenständen und Porträts werden unterbrochen von Reproduktionen der Rückseite des Agfa-Fotopapiers Sensatis.

Willmann hatte von seinen Aufnahmen dieses Jahres mehr als tausend analoge Prints auf diesem Material herstellen lassen, diese aber erst wieder nach etwa zehn Jahren zur Hand genommen und die vorliegende Serie daraus entwickelt.

"Blitz und Enzianblau" versammelt Fotografien, die nicht nur die Oberfläche der Welt zeigen, sondern auch vom Medium Fotografie selbst erzählen − von seinen ganz eigenen Möglichkeiten, der Welt in ihrer Schönheit, ihrer Hässlichkeit und Vergänglichkeit als Bilder Präsenz zu verleihen.
          
Wie Konkrete Poesie über die Sprache an sich spricht, so legt Willmann die Textur des Mediums Fotografie frei. Seine Bilder handeln von Konstellationen, Stillleben und Augenblicken − vom Blitzlicht freigestellt, oft schmerzhaft in ihrer existenziellen Tiefe, aber gänzlich frei von Sentimentalität.

In der Ausstellung werden auch neueste Bilder aus dem Werkzyklus "2018 / 2017" gezeigt.

Manfred Willmann, *1952 in Graz; lebt und arbeitet in Graz und in der südlichen Weststeiermark.

 

Presse Links:

 

Sguardo Lucido
von 08.10.2019 bis 23.11.2019
Teresa Giannico, Marina Caneve, Cesare Fabbri, Francesco Neri
Imperial Courts 1993–2015
von 02.08.2019 bis 28.09.2019
Dana Lixenberg
VOR ORT − Fotografie aus Salzburg
von 06.06.2019 bis 27.07.2019
Blitz & Enzianblau und 2018/2017
von 29.03.2019 bis 25.05.2019
Manfred Willmann
united states
von 25.01.2019 bis 23.03.2019
Mark Steinmetz
ONE FINE DAY SOON
von 23.11.2018 bis 19.01.2019
Eva Maria Ocherbauer