Rethinking Photography III

Kurator/-in: Ruth Horak
Eröffnung: Thursday, June 12, 2003, 7 pm
Von 11.06.2003 bis 26.07.2003
Öffnungszeiten: Mo-Fr 3-7 pm, Sa 10am-1pm

Die Verbreitung der Fotografie im Alltag und in der zeitgenössischen Kunst sowie die Übereinkunft, sie ausschließlich als Nachricht zu benützen, das sind die Ausgangspunkte für Rethinking Photography.

"Fotografien sind wie diskrete Dienstboten, die ihre Botschaft überbringen, sich dann aber still zurückziehen, um den Rezipienten nicht durch ihre Anwesenheit zu stören, wenn sich dieser dem Inhalt widmet." (John Hilliard)

Die Ausstellung in der Galerie Fotohof thematisiert die Frage nach dem Objektbezug: Wie kann das fotografierte Objekt von seinem Realitätswert gelöst werden, und wie verändert sich dadurch seine Rolle? Wie verhält sich die Fotografie gegenüber immateriellen "Objekten" bzw. welche "neuen" Objekte kann sie hervorbringen?

Durch die Relativierung des Objektbezugs ist der abgebildete Gegenstand nicht mehr das einzige Thema der Fotografie und die "Diskretion des Dienstboten" aufgehoben. Ruth Horak

Ruth Horak, geb. 1972, Kunsthistorikerin, Ausstellungen und Publikationen zu Themen der zeitgenössischen Fotografie. Langjährige Zusammenarbeit mit der Galerie Fotohof. Leitet das Referat für Fotografie im Forum Stadtpark. Seit 2003 Leitung des Artspace / Wien gemeinsam mit Hermann Huber.

Zur Ausstellung erscheint die Publikation:

RETHINKING PHOTOGRAPHY I + II Narration und neue Reduktion in der Fotografie Hg. Ruth Horak Mit Text- und Bildbeiträgen von: Sabine Bitter + Helmut Weber, Robert Davies, Liz Deschenes, Monika Faber, Soren Grammel, ruth E. Horak, Tamara Horáková + Ewald Maurer, Gottfried Jäger, Herwig Kempniger, Winfried Nöth, Florian Punhösl, Günther Selichar, James Welling, Michael Wetzel, Christopher Williams

Auflage 1000,Textbeiträge dt./engl., Broschur, 15 x 23 cm, ca. 320 Seiten, 70 Farb- bzw. s/w-abbildungen, Fotohof edition 2003, Band 37, ISBN 3-901756-37-X

Blitz & Enzianblau und 2018/2017
von 29.03.2019 bis 25.05.2019
Manfred Willmann
united states
von 25.01.2019 bis 23.03.2019
Mark Steinmetz
ONE FINE DAY SOON
von 23.11.2018 bis 19.01.2019
Eva Maria Ocherbauer