NewsShopBesuch
Inge-Morath-Platz 1-3 | 5020 Salzburg
>Galerie >Ausstellungen >Areal – Ein fotografisches Projekt (in progress) 1992–2002

Joachim Brohm

galerie

Areal – Ein fotografisches Projekt (in progress) 1992–2002

>05.03.–10.04.1999

Joachim Brohm schafft in seinem Projekt »Areal« eine Arbeit über einen zehnjährigen Zeitraum, die den urbanen Strukturwandel, eine städtische Umgestaltung von Industrieareal der 50er Jahre zu einem neuen Dienstleistungs- und Wohnzentrum am Beispiel München thematisiert. Der exemplarische Charakter der Veränderungsprozesse steht hierbei im Vordergrund und hinterfragt den Status urbaner Identität zur Jahrtausendwende allgemein: »Ist die moderne Stadt wie der moderne Flughafen – überall gleich?« (Zitat: Rem Koolhaas)
Brohm erarbeitet mit seiner Fotografie ein homogenes, fotografisches Archiv, welches derzeit insbesondere die zeitlich begrenzten, architektonisch-räumlichen Provisorien und Zwischennutzungen einer typisch großstädtischen »Stadtrandökonomie« der 90er Jahre sichtbar macht. Von 1999 an, wird die vollständige Neubebauung und Gestaltung des Areals im Vordergrund der Projektarbeit stehen und architektonische wie städteplanerische Gesichtspunkte detailliert und prozesshaft aufgreifen.
Die eigenständige Bildfindung des Fotografen und die Fokussierung auf immanente Aspekte des Mediums Fotografie ist Bestandteil seiner künstlerischen Praxis. – Die Grundlagen dieses Projekts dokumentieren sich in den freien Arbeiten, die Brohm in den letzten 15 Jahren realisiert hat, und die sich wiederholt mit den Begriffen Industrie, Zeit und Geschichte beschäftigen. »Areal« ist Brohms bisher umfangreichstes Fotoprojekt.

Joachim Brohm, »Parkplatz«, aus der Serie: »Areal«, München, 1992-2002, C-Print, 40 x 30 cm
Joachim Brohm, »Gerümpel«, aus der Serie: »Areal«, München, 1992-2002, C-Print, 40 x 30 cm