Inge-Morath-Platz 1-3 | 5020 Salzburg
>Galerie >Ausstellungen >Bilder, Dokumente, Artefakte

Bilder, Dokumente, Artefakte

galerie
>23.11.2021–19.03.2022
Installationsansicht, »40 Jahre FOTOHOF: Bilder, Dokumente, Artefakte«, 2021, © Rainer Iglar

40 Jahre FOTOHOF

Den Kern der Ausstellung »40 Jahre FOTOHOF – Bilder, Dokumente, Artefakte« bilden 40 ausgewählte Kunstwerke, die stellvertretend für alle seit der Gründung präsentierten künstlerischen Erzeugnisse die Ausstellungstätigkeit des FOTOHOF auf pointierte Weise abbilden. Für jedes Ausstellungsjahr steht ein Exponat aus der Zeit. Die auf diese Weise entstehende Sammlung von Bildern liefert einen aphoristischen Einblick in die Entwicklung des fotografischen Mediums und seine Vermittlung von den frühen 1980er Jahren bis in die Gegenwart und erzählt, neben einer kurzen Geschichte des FOTOHOF, von entscheidenden Phasen der Fotografie als künstlerisches Medium, von ihrer einstigen Marginalisierung zur selbstständigen und emanzipierten Kunstform.Für eine detaillierte Darstellung der Geschichte des FOTOHOF von besonderer Bedeutung ist die im Jubiläumsjahr entwickelte Dokumentendatenbank, die im Rahmen der Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert wird. In ihr wird ein umfassender Zugang zu all jenen Zeugnissen möglich, die in 40 Jahren Ausstellungstätigkeit und Kunstvermittlung entstanden sind. Besucher:innen können dieses digitale Projekt zur Geschichte des FOTOHOF interaktiv entdecken und sämtliche Dokumente, Ausstellungstexte, Pressebilder, ausgewählte Korrespondenzen mit Künstler:innen selbst erforschen.

Michaela Moscouw, aus der Serie: »Die Loge«, 1991/92
Beni Bischof, aus der Serie: »Cars«, 2011-2014, Lambda Print, 50 x 80 cm

Der FOTOHOF blickt als Abschluss und Höhepunkt des 40-Jahre-Jubiläums mit einem Auge nach Innen und mit dem anderen nach Außen: die Ausstellung »Bilder, Dokumente, Artefakte« ist ein Blick zurück auf die Ausstellungsgeschichte der Institution und nach Innen auf die Dokumente und Artefakte des Galeriebetriebs. Es ist eine Darstellung der Genese der Institution von ihren Anfängen als kleine Hinterhofgalerie bis zu ihrer heutigen Ausformung als international agierendes Zentrum für Fotografie.