Inge-Morath-Platz 1-3 | 5020 Salzburg
>Galerie >Ausstellungen >Flamboya

Viviane Sassen

galerie

Flamboya

>17.01.–05.03.2011

Viviane Sassens Zyklen »Flamboya« und »Ultra Violet« entstanden in Afrika an den Orten ihrer Kindheit. In diesen Werkgruppen beschäftigt sich die niederländische Fotografin mit Fragen von Wahrnehmung und Rezeption von Menschenbildern; aufgrund ihrer offenen Konzeption können diese Bilder sowohl im Kontext der inszenierten – wie auch der Dokumentarfotografie verortet werden.
Durch ihr Spiel mit Licht und Schatten und den Einsatz einer symbolhaften Farbigkeit – »Flamboya« steht für einen bestimmten, farbenprächtigen, afrikanischen Baum – werden die Auftritte ihrer Protagonisten aus ihrem Alltag heraus in eine surreal anmutende Szenerie entrückt. Fernab von gängigen westlichen Klischees in Bezug auf einen ganzen Kontinent, gelingt es der Künstlerin, auch durch ihre persönliche Geschichte und Identität, sich im Gegenüber auch selbst zu spiegeln und sich in ein archaisches und gleichzeitig doch sehr heutiges Bild von Afrika mit einzuschreiben.

Viviane Sassen, »Menthe«, aus der Serie: »Flamboyant«, 2007, C-Print, 120 x 150 cm / 80 x 100 cm

Besonderer Dank an die Mondriaan Stiftung Amsterdam, Motive Gallery Amsterdam und Kominek Gallery Berlin für die Unterstützung der Ausstellung.