Inge-Morath-Platz 1-3 | 5020 Salzburg
>Shop >Publikationen >Quelle Quelle

Michaela Moscouw

Quelle Quelle

 13,00

Seit den frühen 80er Jahren produziert Michaela Moscouw fotografische Arbeiten als radikal obsessiven Ausdruck einer persönlichen emotionalen Situation.
Kritische Reaktionen auf ihre Arbeit – vor allem ihre inszenierten Selbstporträts – betonen ihr feministisches, soziologisches Potenzial. Ihre wiederholte Selbstdarstellung, die die Skala von übertriebener Weiblichkeit zur Androgynie führt, schildert das Thema der sozialen Normalisierung der Geschlechterrollen. In diesem – fast ausverkauft – Katalog von 1993 erscheint Moscouw als ihr eigenes Modell in verschiedenen Rollen.

Michaela Moscouw, *1961 in Wien; lebt und arbeitet in Wien.

1993,Softcover
21 × 26 cm,72 Seiten
60 S/W-Abbildungen

Sprache: Deutsch

FOTOHOF>EDITION Bd.: 7
ISBN: 978-3-901756-07-8

 13,00

inkl. 10 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ≤ 5 Werktage

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.