Inge-Morath-Platz 1-3 | 5020 Salzburg
>Shop >Publikationen >Soliloquy – Selbstgespräch

Rolf Koppel

Soliloquy – Selbstgespräch

 36,00

Im Zentrum der Arbeit Rolf Koppels stehen die Fragen nach der Identität der Person und die Untersuchung des Körpers als Ausdrucksmittel.Der Künstler orientiert sich in seiner Arbeit an Themen der Mythologie, der Geschichte, der historischen Malerei und Skulptur. Die Reinszenierung und Anverwandlung der fiktiven Figur ist Inhalt der photographischen Seance. Dominierend ist, und dies hängt mit der schonungslosen Untersuchung der Geschlechterrolle des Menschen zusammen, das Thema von Eros und Sexus, aber auch die Verwandlung des Körpers und seiner Aktionen ins zweidimensionale Bild, als erotisches Objekt, einer Sehnsucht nach dem Abbild. Rolf Koppel ist nicht an den skulpturalen Dimensionen des Körpers interessiert oder an psychophysischen Abläufen, vielmehr ist seine Arbeit motiviert von der Sehnsucht, im Bilde ein »Anderer« zu werden, eine andere Identität zu gewinnen, wenn nicht dauernd, dann zumindest im Bilde. (Peter Weiermair)

Rolf Koppel, *1937 in Hamburg, Deutschland. Lebt und arbeitet in Santa Fé, USA.

2000,Hardcover
29 × 26.5 cm,128 Seiten
55 S/W-Abbildungen
Auflage: 2000

Sprache: Deutsch, Englisch

FOTOHOF>EDITION Bd.: 19
ISBN: 978-3-901756-19-1

 36,00

incl. 10% VAT

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ≤ 5 Werktage

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.