Inge-Morath-Platz 1-3 | 5020 Salzburg
>Galerie >Ausstellungen >Friedl Kubelka-Bondy

Friedl Kubelka

galerie
>17.02.–17.03.1984

Die Arbeiten, die im FOTOHOF und der Salzburg College Galerie zu sehen sind, umspannen den größten Teil der Arbeit von Friedl Kubelka-Bondy. Unter den Exponaten sind die ihre ganz frühen aus Paris ebenso wie die drei bisher produzierten Jahresportraits sowie die großen 1000-teiligen Portraits und Tagesportraits. Die Ausstellung an beiden Orten ergibt einen umfassenden Eindruck.

Über »Paris«:

»Ich hatte ein kommerzielles Fotoatelier, war Modefotografin als ich 1971 mein erstes Selbstportrait gemacht habe. Selbstportraits waren damals unüblich und für mich war das einen Erfindung bzw- kam es aus meinem Lebensstil und auch aus der Architektur der Wohnung, in der ich immer noch lebe und arbeite. Ich war viel allein, hatte aber einen Spiegel und die einzige Bewegung in der Wohnung war mein Spiegelbild, sodass ich anfing mit dem Spiegel zu leben, ohne dass es mir bewusst war.«
aus: Friedl Kubelka-Bondy, FOTOHOF Info, Ausgabe 1/1984

In Kooperation mit Salzburg College