Inge-Morath-Platz 1-3 | 5020 Salzburg
>Galerie >Ausstellungen >Kerstin Flake

Kerstin Flake

galerie
>02.02.–30.03.2024
Installationsansicht, Kerstin Flake, 2024, © Andrew Phelps

Mit dem Ausstellungsprojekt »Kerstin Flake / Benoît Grimbert« führt der FOTOHOF zwei internationale Positionen zusammen, deren geistige Verwandtschaft sich wohl erst auf den zweiten Blick zu erkennen gibt. Die Leipziger Künstlerin Kerstin Flake inszeniert als Regisseurin und Bühnenbildnerin in einer Person bizarre Stücke. Während in ihren Bildserien die Gesetze der Physik nur bedingt zu gelten scheinen, gleichen Benoît Grimberts präzise Fotografien einer nahezu archäologischen Untersuchung urbaner Räume. Verbindet der in Paris lebende Künstler seine Bilder mit den Biografien von Jim Morrison und Charles Manson und lässt so zeitliche Schichtungen durcheinander geraten, geht es Kerstin Flake, neben dem Spiel mit Erwartungshaltungen, um eine Überlagerung von Vergangenem und Gegenwärtigen, um das Verschwinden und Verschieben von Perspektive und Bedeutung.

Kerstin Flake, »Shaking Surfaces #6, 2020«, aus der Serie: »Shaking Surfaces«, 2018–2021
Kerstin Flake, »Shaking Surfaces #9, 2020«, aus der Serie: »Shaking Surfaces«, 2018–2021