Inge-Morath-Platz 1-3 | 5020 Salzburg
>Galerie >Ausstellungen >Titten und Fritten GesmbH

Titten und Fritten GesmbH

galerie
>19.05.–18.06.1983

Birgit Knop, Martin Schmitz und Urs Eberle sind jung und voller Elektrizität, wohnen an der DDR-Grenze, in einem Stück Deutschlands, in dem sich viele Wege totlaufen. Diese jungen Deutschen wohnen zusammen und leben die Dinge, die sie unüberwindbar fanden. Das musste geäußert werden.
Sie tun das mit einem Mittel, das schnell erkennbar ist: Dias. Sie fotografieren sich gegenseitig, die Spiegeleier in der Pfanne, die sie zubereiten, die Späße, die sie machen, und die Tiefgaragenszenen, die sie stellen. Das sind tausende von Dias, aus denen eine Show entstand. Die Dias alleine waren aber nicht genug, sie ergaben eine zu alltägliche Wirklichkeit. Darum begannen sie auf den Dias zu zeichnen, zu kratzen und zu malen. Mehr und mehr wurden die Bilder zu dem, worum es ihnen eigentlich ging.
Die drei verstehen sich als Firma, eine Firma mit beschränkter Haftung, die 1981 gegründet wurde, eine Firma, die Fantasie produziert. Die Bilder sind wild, beinahe pervers, aber brausend vor Jugendlichkeit. Beim ersten Eindruck sind es chaotische Fotos, aber dann entdecken wir, vermuten und fantasieren.
aus: Johan De Vos, FOTOHOF Info, Ausgabe 1/1983