Inge-Morath-Platz 1-3 | 5020 Salzburg
>Galerie >Ausstellungen >Retrospektive

Inge Morath

galerie

Retrospektive

>19.08.–18.09.1982

Inge Morath wird als eine der wichtigen Reportagefotografinnen angesehen. Ihre kosmopolitische Haltung die ihr Leben entscheidend geprägt hat, führte sie seit den frühen 1950er Jahren auf Reportage um die ganze Welt. Die Retrospektive im FOTOHOF ist die erste Ausstellung ihrer Arbeit in Salzburg.
»Ich machte sehr wenige Aufträge. Wenn ich in ein Land reise, bin ich liebsten frei und ich weiß nie, was ich finden werde. Ich lasse mich immer überraschen. Wenn ich Portraits mache, kümmere ich mich sehr, womit sich die :Leute beschäftigen, so fotografiere ich nie einen Schriftsteller, von dem ich nichts gelesen habe, und nie einen Maler, dessen Werk ich nicht gesehen habe, wie abstrakt es auch immer ist. Ich bereite mich also vor, wobei ich es nicht gerne habe, wenn man mir irgendwelche Grenzen setzt, weil ich nicht weiß, was mich letzten Endes interessieren wird.«
aus: Michael Mauracher im Gespräch mit Inge Morath, FOTOHOF Info, Ausgabe 3/1982